Lesewettbewerb der Hebelschule Kehl

Beim diesjährigen Lesewettbewerb der Hebelschule gab es wieder tolle Vorleser/innen und viele Zuhörer im Publikum. Alle waren sehr gespannt und neugierig. Wie immer gab es für die besten Leser schöne und spannende Bücher zu gewinnen.


Die Gewinner/innen beim Lesewettbewerb vorne (von links nach rechts):  Cindy Gromer (Siegerin, Kl. 5), Damaris Trautmann (Kl. 5), Baki Celi (Kl. 6) und Nadine Miresan (Kl. 6). Hinten: Elvira Hoffmann (Päd. Assistentin) und Wolfgang Panzer (Schulleiter).

 

Schülerinnen und Schüler auch den Klassen 5 und 6 haben sich beteiligt. Alle Teilnehmer/innen wurden im Vorfeld von Frau Hoffmann mit  Unterstützung der Klassenlehrkräfte Frau Timm, Frau Hiltscher und Frau Günther auf den Wettbewerb gut vorbereitet. Erstmalig waren auch die Lesepaten der Schule mit dabei und in der Jury vertreten. Die Lesepaten sind Jungen und Mädchen aus den Klassen 7 und 8. Ihre Aufgabe ist es zum Bücherlesen zu motivieren. In der Zwischenzeit sind sie auch schon in Kindergärten unterwegs oder sie lesen in Wohnheimen älteren Menschen vor.

Die Jury wurde von zwei Profis unterstützt: Herr Britz von der Stadtbücherei Kehl und Frau Obrigewitsch von der Buchhandlung Baumgärtner in Kehl.

Die Aufgabe der Jury war es nun  zu entscheiden welche Teilnehmer/innen am besten vor Publikum vorlesen. Es war eine enge Entscheidung.

Schulsiegerin wurde Cindy Gromer aus Klasse 5. Damaris Trautmann (Kl. 5) und Baki Celik und Nadine Miresan (beide Kl. 6) lagen knapp hinter Cindy. Die Schulsiegerin darf jetzt am Landeswettbewerb teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!