Schulsozialarbeit

Herzlich willkommen auf der Internet – Seite der Jugendsozialarbeit an der Hebelschule Kehl.

Die Jugendsozialarbeit an der Hebelschule ist Anlaufstelle für Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte. Es handelt sich um ein kostenloses und freiwilliges Angebot.

Wir unterliegen der Schweigepflicht, das heißt, dass alle Gespräche vertraulich behandelt werden und Inhalte nur mit Zustimmung und nach vorheriger Absprache mit den betreffenden Personen weitergegeben werden.

Beratung / Einzelfallhilfe

… mit Schülern

„Hilfe bei der Bewältigung von Lebensproblemen“:
• Probleme in Beziehungen und Freundschaften
• Konflikte mit Mitschülern / Lehrern
• Schulschwänzer / Dauerkrankheit
• Auffälliges Verhalten (Aggression, Gewalt, Konzentrationsschwierigkeiten)
• Familiäre Probleme
• Psychosoziale Probleme (Depressionen, Selbstverletzendes Verhalten, suizidale Gedanken, Ängste)
• Krisenintervention
• Zukunftsperspektive
• Drogen / Sucht
• Kriminalität

… mit Eltern

• Als neutrale Vermittlerin bei Elterngesprächen
• Um bei Problemen zwischen Eltern und Kindern zu vermitteln.
• Um bei (schulischen) Schwierigkeiten den Schüler zu unterstützen.
• Um mit allen Beteiligten Lösungen zu suchen, bevor es zu schwerwiegenden schulischen Strafen kommt
• Um über Angebote von Beratungsstellen oder anderen Einrichtungen zu informieren und gegebenenfalls Kontakte zu knüpfen.

Nach vorheriger Absprache besteht die Möglichkeit, einen geschulten Dolmetscher, der ebenfalls schweigepflichtig ist, kostenlos zum Gespräch dazu zu holen.

… mit Lehrkräften

• Hilfe bei Problemen mit Schüler/innen
• Unterstützung in der Elternarbeit
• Beratung und Begleitung in pädagogischen Fragen und Prozessen
• Vernetzung der Schule mit außerschulischen Einrichtungen der Jugendhilfe
• Krisenintervention in Klassen
• Teilnahme an relevanten Klassenkonferenzen und Sitzungen
• Mitwirkung bei der Verbesserung des Schulklimas

Angebot im Klassenverband

Auf Anfrage des Lehrerkollegiums bieten wir Veranstaltungen zu folgenden Themen an:
• Neue Medien
• Mobbing
• Sucht
• Pubertät
• Sexualität
• Verbesserung des Klassenklimas

Termine können während unserer Arbeitszeiten persönlich oder telefonisch vereinbart werden. Gerne können Sie uns auch per email kontaktieren.

Diana Clemens

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag  von 8.30 – 12.30 Uhr. 
Telefon:
07851 – 882355
0160 – 1127576
d.clemens@stadt-kehl.de

Robyn Tropf

Montag, Donnerstag und Freitag von 8.00 – 13.00 Uhr.
Telefon:
07851 – 882355
0160 – 97267941
r.tropf@stadt-kehl.de